Nach 36 Jahren endlich gefunden

Kinderbücher von Margot Potthoff

Ein Lieblingsbuch meiner Kindheit war „Nachts auf der Mondscheinallee“ von Margot Potthoff. Darin geht es um die Geschwister Jan und Pepi, die ihre Weihnachtsferien auf einem Bauernhof im Taunus verbringen, der in Wirklichkeit ein Refugium für Fabelwesen ist. Der Geist Graf Ambrosius und Karlchen, der Vampir, sind in die Nixe Babett verliebt, die Hexe Madame Adele ist eifersüchtig und der Zentaur Titus liebt Fernsehen und Bier. Der Drache Kuno frisst alles, was er kriegen kann, und die Buschelfe Hortense mit ihrer Tochter Aline ist viel zu vornehm für all das. Und dann kommt auch noch ein Teufel vorbei… Ich liebte dieses Buch!

Was mich aber immer wahnsinnig wurmte, war die Tatsache, dass schon auf der ersten Seite auf einen vorhergehenden Band angespielt wurde, den ich einfach nicht kriegen konnte. Das war um1980, in unserem Dorf gab es keine Buchandlung und Internet war noch lange hin. Also las ich „Nachts auf der Mondscheinallee“ immer wieder und fragte mich, wie Jan und Pepi sich wohl gefühlt hatten, als sie zum ersten Mal bei Onkel Alex ankamen und die Fabelwesen kennenlernten. Irgendwann gab ich dann auf. Ich musste mich wohl damit abfinden, es nie zu erfahren…

2016: Kürzlich unterhielt ich mich mit meinem Mann Thomas über Lieblings-Kinderbücher und damit auch über „Nachts auf der Mondscheinallee“, das er nicht kannte. Da ich dieses Buch aus dem Jahr 1979 noch immer habe, zeigte ich es ihm und klagte auch darüber, dass ich nie den ersten Band bekommen konnte. Der musste ja noch vor 1979 erschienen sein.

Thomas tat, was er immer in solchen Situationen tut: Er öffnete Wikipedia,  suchte die Autorin Margot Potthoff und durchforstete ihre Veröffentlichungsliste nach einem möglichen ersten Band. Der einzige, der vom Titel her in Frage kam, war „Mein dicker Freund, der Drache Kuno“. Nächster Schritt: Suche auf amazon. Und tatsächlich! Ein gebrauchtes Exemplar war noch zu haben. Natürlich hat er es mir gleich bestellt.

Heute ist es angekommen, stockfleckig und modrig müffelnd, aber intakt und vor allem lesbar. Ich ließ alles stehen und liegen und las es in einem Rutsch durch. 36 Jahre hat es gedauert bis ich das tun konnte und ich habe jeden Moment herzlich genossen. 🙂

Bücher von Margott Potthoff

 

Annette Schwindt
Ich mach was mit Schreiben und begleite andere dabei, ihre Kommunikation aufzubauen oder zu verbessern. Interesse an einer Zusammenarbeit? Außerdem engagiere ich mich für Inklusion Vor allem bin ich eins: Ein Mensch! - Beiträge per Mail abonnieren -

2 Kommentare

  1. Das ist ja jetzt sehr lustig. Ich besitze das Buch “ Mein dicker Freund der Drache Kuno“ und habe es in meiner Kindheit geliebt. Nun bin ich 45 Jahre alt und habe dieses Buch vor ein paar Wochen noch einmal gelesen und mir vorgestellt, wie eine Fortsetzung davon aussehen könnte oder auch eine Filmadaption. Nun sehe ich hier, dass es wohl eine Fortsetzung gibt. Nun werde ich mich wohl, genau wie Sie bei Teil 1 auf die Suche begeben müssen. Liebe Grüsse, Andrea Thiesen

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.