„Krumme Dinger“ sind da!

Titelausschnitt aus dem Cover von Krumme Dinger

„Willkommen im Meer“, der Roman, der mit #einBuchfuerKai zum Bestseller wurde, ist nicht der einzige Roman, den Kai-Eric Fitzner geschrieben hat. Ein weiteres Manuskript mit einer in Oldenburg spielenden Geschichte war fast vollendet, als er vor zwei Jahren den Schlaganfall hatte. Dieses Manuskript wurde vom Verlag bearbeitet und ist nun mit dem Titel „Krumme Dinger“ als Taschenbuch bzw. eBook erschienen.

Das Vorab-Exemplar, das Kai vom Verlag bekommen hatte, hat er uns bei seinem gerade zuende gegangenen Besuch mitgebracht. Thomas und ich haben es ihm vorgelesen, damit er sehen kann, welche Ergänzungen oder Kürzungen vom Verlag vorgenommen wurden. Er selbst schafft das aufgrund seiner Aphasie noch nicht und konnte sich deswegen auch nicht in die Bearbeitung einbringen.

Annette und Kai mit dem Erstexemplar von Krumme Dinger

Ich kenne zwar inzwischen einige seiner unveröffentlichten Manuskripte, aber „Bauplatz“, wie der Arbeitstitel von „Krumme Dinger“ lautete, kenne ich nicht. So konnte ich den Roman unvoreingenommen auf mich wirken lassen: Kais typischer Sprachwitz und seine trockene norddeutsche Art kommen von Anfang an durch. Außerdem habe ich mich natürlich mit Hauke, einem Journalisten als Hauptperson gleich identifizieren können. Er kommt mehr zufällig als absichtlich hinter dubiose Klüngelgeschichten im Zusammmenhang mit dem Oldenburger Baugewerbe…

Ich will nicht zuviel verraten, denn auch die Form, in der die Geschichte erzählt wird, trägt zur Spannung und mancher Wendung bei. Und dann ist da noch der schräge Polizist Ole… Ich sag nur: „Krass, Alter!“

Langer Rede, kurzer Sinn: Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen. Es ist lustig, spannend und sehr kurzweilig zu lesen.

Ach ja, Kai hat uns das Vorab-Exemplar nachher gewidmet und geschenkt. Es ist jetzt nicht nur ein Zeugnis für den Roman, sondern auch für Kais Fortschritte im Wieder-Schreiben-Lernen. ♥

Cover von Krumme DingerKai-Eric Fitzner
„Krumme Dinger“
Kriminalroman

Taschenbuch, Knaur TB
ISBN: 978-3-426-51912-7

E-Book, Knaur eBook
ISBN: 978-3-426-43916-6

Mehr dazu auf der Verlagsseite lesen
die jetzt auch eins meiner Fotos aus unserer Juli-Session ziert 😀

Disclaimer: Ich verdiene nichts an diesem Artikel und wurde weder vom Autor noch vom Verlag oder sonst jemandem dazu aufgefordert, ihn zu veröffentlichen. Wenn ich hier im Blog etwas empfehle, dann weil ich eine Geschichte dazu zu erzählen habe. Ich veröffentliche keine bezahlten Beiträge.

Annette Schwindt
Ich bin entweder selbst schreibend tätig, oder wirke für andere als Kommunikations-Katalysator. Das bedeutet: Ich begleite andere bei ihrem eigenen Projekt und bringe sie durch Beratung und Vernetzung voran. Interesse an einer Zusammenarbeit? Übrigens: Ich verorte mich selbst im autistischen Spektrum, ich (re)agiere also nicht immer so, wie andere es erwarten. ;-) Aber keine Angst: Ich beiße nicht, denn vor allem bin ich eins: Ein Mensch! - Beiträge per Mail abonnieren -

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.