Persönliches > Mein Leben

Laptop und Papier auf Schreibtisch

Wieder da

Da bin ich wieder. Nachdem es mich Anfang des Jahres mal wieder in die Notaufnahme verschlagen hatte, hat es etwas länger gedauert bis ich mich

Schreibmaschine

Der Freundlichkeit eine Chance geben

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die einen Tag besser machen. So auch dieses Erlebnis heute: Da mein Mann als Rollstuhlfahrer und ich aus gesundheitlichen

Schreibmaschine

Seit 20 Jahren als Journalistin aktiv

„Ich mach was mit Schreiben“, antworte ich gern, wenn mich jemand nach meiner beruflichen Tätigkeit fragt. Das fasst es vermutlich am besten zusammen, denn ich

Peter Freudenthaler und Annette Schwindt 1999

Man trifft sich immer zweimal im Leben

Nachdem ich hier ja schon über meine Erlebnisse als blutjunge Zeitungsvolontärin beim SWR-Open-Air 1999 in Speyer berichtet habe, sollte ich der Vollständigkeit halber auch davon

Puzzleteile im Spektrum

Das hab ich doch gar nicht gesagt!

Wie bereits angekündigt, werde ich hier auch immer wieder zum Thema Autismus bloggen. Als ich vor wenigen Monaten meinen großen Aha-Moment in Sachen Autismus hatte

Und?

„Und?“

Heute ist es genau einen Monat her, dass ich schwindt-pr offiziell an den Nagel gehängt habe. Seitdem haben mich ein paar Leute gefragt, wie sich

Graue Person, die von roten Pfeilen bedrängt wird

Was ist normal?

Was ist eigentlich dieses „Normalsein“? Wie sieht das aus? Kann mir mal jemand einen zeigen, der diesem „Normal“ so richtig entspricht? So ganz normal halt?

Je ne joue plus

Verabschieden lernen

Etwas, das mir wirklich extrem schwer fällt, ist Menschen aus meinem Leben zu verabschieden. Damit meine ich das bewusste Sich-Verabschieden von Menschen, die einem nicht

Fragezeichen

Asperger’s – where to from here?

Well apparently it isn’t as easy as I had imagined … it’s one thing to say „take it easy“ and another to actually do it

Fragezeichen

Asperger – und dann?

Tja, so einfach wie ich mir das vorgestellt habe, ist das dann wohl doch nicht… Es ist das eine, sich zu sagen „Nimm’s locker“ und

Kinderbücher von Margot Potthoff

Nach 36 Jahren endlich gefunden

Ein Lieblingsbuch meiner Kindheit war „Nachts auf der Mondscheinallee“ von Margot Potthoff. Darin geht es um die Geschwister Jan und Pepi, die ihre Weihnachtsferien auf

Kiwischl

Das Rätsel des Kiwischl

Weißt Du, was das ist? Schon mal gesehen? Das ist ein Kiwischl! Das ist sogar DER Kiwischl! Der einzige seiner Art! Weltweit! Ich hab ihn vor