Ein Anfall von Lyrik

Feuersteine

Wenn der Nebel alles verschluckt,
wenn die Dinge ungreifbar werden,
die Worte sich entziehen,
verlier nicht den Mut.

Wenn Türen zu einst bekannten Räumen
sich erst einladend öffnen,
doch dann wieder ins Schloß fallen,
gib nicht auf.

Ich weiß, an jedem Ort,
der sich für Dich erhellt,
werden nicht nur Farben und Formen
zu neuem Leben erweckt.

Mit jedem Aufleuchten
werden auch die Grenzen
zu jenen Zimmern deutlicher,
die noch immer verborgen liegen.

Aber hab keine Angst:

Wenn wir gemeinsam weiter zündeln,
werden wir damit ein Lichtermeer entfachen,
das bis in den allerletzten Winkel dringt!

Bonn, 16. Juni 2017,
für Kai

 

Text und Audio: Creative Commons License
Titelfoto: pixabay

Ich mach was mit Schreiben: Bloggerin, Autorin, freie Journalistin, Online-Redakteurin, (Fach)Lektorin. Manchmal auch Portraitfotografin. Ich verorte mich selbst im autistischen Spektrum, (re)agiere also nicht immer so, wie andere es erwarten ;-), bin chronisch digital und vor allem Mensch. #teamsutsche

Schreibe einen Kommentar