So long, dear friend…

Nicht weiter drauf eingehen und nach vorn schauen“ entpuppte sich dann doch als nicht so einfach. Immer wieder kommen Menschen auf mich zu und fragen, was passiert ist. Warum ich nicht mehr über eine gewisse Person oder mit ihr zusammen poste. Die Antwort darauf ist immer noch unfassbar für Thomas und mich: Weil diese Person inzwischen den Kontakt verweigert und alles, was wir zusammen erlebt haben, für bedeutungslos erklärt hat.

Zuerst dachten wir, wir hätten irgendwas falsch gemacht, oder falsch verstanden. Dann mussten wir mit Erschrecken feststellen, dass es allen anderen in seinem Leben, die ihn unterstützt und getragen haben, genauso mit ihm ergeht.

Wir wissen nicht, warum er das tut. Wir wissen nur, dass ein neuer Mensch in sein Leben gekommen ist, und dass er seitdem schlagartig all das kategorisch ablehnt, was ihm vorher etwas bedeutet hat. Ob das Menschen sind, oder Hobbies, Vorlieben, Pläne… das alles bedeutet nichts mehr oder wird als widerwärtig hingestellt. Als wäre er in eine Sekte geraten.

Wir haben über ein halbes Jahr versucht, an ihn heranzukommen. Aber er machte es uns zunehmend unmöglich, ein konfliktfreies Gespräch mit ihm zu führen. Zuletzt hat er uns mehrfach so heftig verletzt, dass es an unsere Grundfesten ging.

Auch wenn es schon einige Monate her ist: Es tut immer noch wahnsinning weh, dass der Mensch, mit dem wir eine Zeit lang unser Leben geteilt haben, sich plötzlich in Luft aufgelöst hat. Wir haben lange mit uns gerungen, aber irgendwann mussten wir aus Selbstschutz – online wie analog – alles, was wir von ihm hatten, entfernen. Unabhängig davon mussten wir feststellen, dass auch er sein Blog, seinen Facebook- und Twitteraccount gelöscht hat.  

Wir sind fassungslos und werden sicher noch einige Zeit um unseren Freund trauern… Denn die Person, die da jetzt agiert, das ist nicht er. Das sagt jeder, der ihm jetzt begegnet. Der hätte nicht Menschen reihenweise verletzt und fallen lassen, die ihn unterstützt haben. Was ihn dazu treibt, weiß keiner.

Ob unser Freund für immer verschwunden ist, oder ob er eines Tages wieder zur Besinnung kommt, wissen wir ebenfalls nicht. Wir können nur einen Schlusstrich ziehen und unser eigenes Leben weiterführen – ohne ihn.

Bleibt uns noch, ihm viel Glück mit diesem neuen Menschen zu wünschen… Denn wenn das nicht so funktioniert, wie er sich das gerade erträumt, dann weiß ich nicht, wo die nächste Welle der Hilfsbereitschaft noch herkommen könnte…

PS. Kommentare sind aus genannten Gründen deaktiviert. Wer uns noch dazu was sagen möchte, möge sich per Mail oder Messenger melden. Auch ist der Name der Person nicht genannt, da wir nicht schlecht über ihn reden wollen, sondern erklären, warum dazu von uns nichts mehr erscheint.

Titelbild: pixabay