Das Netz und die ganze Welt zu einem guten Ort machen

Vor knapp einem Monat habe ich noch mit Johannes Korten gechattet, weil ich seinen Aufruf, das Netz zu einem guten Ort zu machen, mit als Inspiration zu unserer Blogparade zitiert und verlinkt habe. Er hat sich darüber gefreut und wollte auch mitmachen. Dazu ist es leider nicht mehr gekommen. Seit gestern lebt Johannes nicht mehr und das hinterlässt mich wie alle anderen, die ihn kannten, fassungslos…

Im ersten Schock haben wir uns gefragt, ob wir die Blogparade abbrechen sollen. Heute habe ich dann mit einigen Leuten gesprochen und alle waren sich einig, dass Johannes das nicht gewollt hätte. Auch nicht, dass ich mich frage, ob ich hier was dazu schreiben soll/darf, oder nicht.

Stattdessen möchte ich hier einfach unseren letzten Chat zeigen, der wie ich finde Johannes zeigt, wie er leibte und lebte: Auf dem Fahrrad unterwegs und immer mit Herz zur Stelle:

Lieber Johannes, wir hoffen mit dem Weitersammeln der Artikel, die davon erzählen, was das Web einem menschlich Gutes gebracht hat, einen kleinen Beitrag zur Erfüllung Deines letzten Wunsches zu leisten, nicht nur das Netz, sondern die Welt überhaupt zu einem guten Ort zu machen…


Diesen Beitrag weitersagen:

Schreibe einen Kommentar