Bitte vergessen Sie Ihre Menschlichkeit nicht!

In den vergangenen Wochen war es hier im Blog ruhiger als sonst. Das lag daran, dass ich mir viele Gedanken gemacht habe, wie ich meine Reichweite sinnvoll für ein vernünftiges Miteinander einsetzen könnte. Zu einem befriedigenden Ergebnis bin ich dabei noch nicht gekommen, möchte aber zumindest Folgendes sagen:

In letzter Zeit rückt das Thema Kommunikation besonders im Zusammenhang mit Flüchtlingshilfe und Hasskommentaren in den Fokus der Öffentlichkeit. Meine Meinung dazu habe ich kürzlich in einem persönlichen Artikel gesagt. Auch hier auf meiner beruflichen Seite möchte ich darauf hinweisen, dass ein Miteinander – egal in welchem Zusammenhang – nur gelingen kann, wenn man einander zuhört, miteinander spricht, versucht, sich in andere hineinzuversetzen, und sich dabei der Tatsache bewusst ist, dass wir alle Menschen sind!

Das gilt für jedwede Art der Kommunikation und betrifft nicht nur die aktuelle Flüchtlingsdebatte, sondern kommt in jeder Situation zum Tragen, in der Menschen miteinander zu tun haben. Es gibt viele Probleme, die wir nur zusammen in den Griff bekommen können. Letztendlich hängen Sie alle am Faktor Mensch! Daher:

Bitte vergessen Sie Ihre Menschlichkeit nicht
– egal, um welches Thema es geht!

Annette Schwindt
Ich bin entweder selbst schreibend tätig, oder wirke für andere als Kommunikations-Katalysator. Das bedeutet: Ich begleite andere bei ihrem eigenen Projekt und bringe sie durch Beratung und Vernetzung voran. Interesse an einer Zusammenarbeit? Übrigens: Ich verorte mich selbst im autistischen Spektrum, ich (re)agiere also nicht immer so, wie andere es erwarten. ;-) Aber keine Angst: Ich beiße nicht, denn vor allem bin ich eins: Ein Mensch! - Beiträge per Mail abonnieren -

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.