Let go and relax

Day 1: Best intentions.

With all the will and enthusiasm in the world we still didn’t get round to starting our paintings until almost midnight of the first day. We did however manage to record some videos on another project.

With this behind us, a good meal in our stomachs and some virtual Marihuana (courtesy: Saving Grace – see video at the bottom) we have hijacked den Esszimmertisch for the coming week. Gone is the Jakkolo and any civilised meals.

We have broken or barren period by letting go and relaxing. Here’s the first result from Nette and some impressions of the artists working.

nettes_painting_3285513579_o

Nette: Why didn’t I think of this before?

nette1_3285502863_o

Nette priming the canvas.

atelier_3286323110_o

The nightly ateiler.

charlie2_3285504107_o

Charlie: the wax was supposed to go on my legs not on the canvas.

charlie1_3286323342_o

Charlie: the finishing touches to the base.

Annette Schwindt

Ich bin entweder selbst schreibend tätig, oder wirke für andere als Kommunikations-Katalysator. Das bedeutet: Ich begleite andere bei ihrem eigenen Projekt und bringe sie durch Beratung und Vernetzung voran. Interesse an einer Zusammenarbeit? Übrigens: Ich verorte mich selbst im autistischen Spektrum, ich (re)agiere also nicht immer so, wie andere es erwarten. ;-) Aber keine Angst: Ich beiße nicht, denn vor allem bin ich eins: Ein Mensch! – Beiträge per Mail abonnieren

6 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.