Das mit der Linkvorschau in Facebook

Da mich das Thema in letzter Zeit verfolgt und ich die Rubrik Technik-Tipps hier schon länger nicht bedient habe, schreibe ich halt doch mal wieder was über Facebook (das wird allerdings die Ausnahme bleiben!):

Bis vor einer Weile konnte man Beiträge mit Linkanhang vor dem Veröffentlichen noch ganz leicht bearbeiten, indem man einfach in die Vorschau reingeklickt und die Überschrift oder den Beschreibungstext geändert hat. Das geht inzwischen nicht mehr, es sei denn, man postet auf einer Seite, die über den Businessmanager verifiziert ist. Wie das geht, hat z.B. Jens Wiese bei allfacebook.de erklärt.

Was aber, wen man nicht als Seite postet, oder seine Seite nicht über den Businessmanager verwalten möchte?

Ich hab z.B. keine Seite zu diesem Blog hier und veröffentliche die Beiträge dazu in meinem persönlichen Profil in Facebook (weil es hier selten geschäftlich wird und wenn, dann profitiere ich als Journalistin/Autorin dafür bei Facebook von einer Ausnahmeregel). Sobald Facebook also den Link zieht und eine Vorschau dazu baut, kann ich diese nicht mehr bearbeiten. Oder vielmehr: ich kann sie HIER nicht mehr bearbeiten! 😉

Bearbeiten, bevor es nach Facebook geht

Das mache ich nämlich vorher in meinem SEO-Plugin hier in WordPress. Ich nutze dafür den „All in one SEO Pack“ und darin das Feature „Social Meta“. Das Plugin ergänzt meinen Editorbereich um eine Metabox, in der ich u.a. bearbeiten kann, wie mein Beitrag in Google gelistet werden soll. Vor allem liefert es mir die Registerkarte „Social Meta“, mit der ich bearbeiten kann, was sich Social Media zu meinem Beitrag als Linkvorschau ziehen soll. Und das nicht nur für Überschrift und Beschreibung, sondern auch für das dazugehörige Bild.

Screenshot Social Meta BoxNormalerweise würde Facebook sich aufgrund der Standardeinstellungen meines Blogs die Überschrift und die ersten Sätze dieses Artikels hier samt Beitragsbild ziehen. In der Social Meta Box kann ich das aber ändern und bekomme dazu noch Tipps zu maximaler Länge der betreffenden Texte in Facebook.

Idealerweise macht man das bevor man den Artikel nach Facebook weitersagt. Wer es aber doch mal vergisst, kann es auch nachträglich tun, muss dann aber auch via Debugger und Link-Aktualisierung in Facebook nacharbeiten:

Geteilten Anhang in Facebook aktualisierenDen Debugger kann man übrigens direkt aus der Social Meta Box erreichen, sofern man in Facebook eingeloggt ist. Da Facebook generell öfter Probleme hat, Linkanhänge korrekt darzustellen, empfiehlt es sich grundsätzlich vor dem Posten zu debuggen.

Alternativen?

Ob und wie das Ganze ohne WordPress oder mit anderen Plugins umsetzbar ist, weiß ich nicht. Vermutlich gibt es da noch einige andere Möglichkeiten, die auf demselben Prinzip basieren. Ich kann hier aber nur über das schreiben, was ich selbst nutze. Falls aber jemand Alternativen aus eigener Erfahrung (nicht als Werbung) empfehlen kann, dann bitte Kommentar hinterlassen. 😉

Annette Schwindt

Ich bin entweder selbst schreibend tätig, oder wirke für andere als Kommunikations-Katalysator. Das bedeutet: Ich begleite andere bei ihrem eigenen Projekt und bringe sie durch Beratung und Vernetzung voran. Interesse an einer Zusammenarbeit? Übrigens: Ich verorte mich selbst im autistischen Spektrum, ich (re)agiere also nicht immer so, wie andere es erwarten. ;-) Aber keine Angst: Ich beiße nicht, denn vor allem bin ich eins: Ein Mensch! – Beiträge per Mail abonnieren

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.