Portraitfotos von Rosie

Vor fünf Tagen wusste ich noch nicht mal, dass Rosie Watson existiert, geschweige denn ihr Projekt The New Story Run, oder was es damit auf sich hat. Aber dank unserer Freundin Ute wurde ich informiert und meldete mich mit Thomas als „Herbergseltern“ für die 25jährige Britin, die sich vorgenommen hat, in einem Jahr bis nach Asien (vielleicht auch weiter?) zu laufen. Also nicht gehen. Rennen!

Seit einem Monat ist sie jetzt schon auf dem Weg. Unterwegs besucht sie zukunftsweisende Projekte, die der Klimakrise etwas entgegensetzen wollen. Auf die Projekte aufmerksam gemacht wird sie durch ihre Follower auf Facebook, Twitter und Instagram. Darüber findet sie auch ihre Übernachtungsmöglichkeiten. Die meiste Zeit schläft sie allerdings in ihrem Zelt. Mehr dazu auf oben verlinkter Website.

Und während Rosie sich ein Urban Gardening Projekt hier in Bonn zeigen lässt, bevor es morgen weiter Richtung Koblenz geht, verewige ich sie hier mit ein paar schnellen Portraits, die ich heute von ihr schießen durfte (thumbnails anklicken für Großansicht):

Natürlich habe ich auch einige davon wieder in Schwarz-Weiß umgewandelt:

Morgen trifft sie sich sogar mit Martin Frick vom UNFCC. Wir sind gespannt, wie Rosies Projekt weiter verläuft und werden ihrem Weg via Social Media folgen. Für einige der nächsten Etappen haben sich auf meine Empfehlung hin schon ein par Leute gemeldet, die sie auch beherbergen, oder journalistisch über sie berichten wollen.

Keep on running and good luck with your big project, dear Rosie!

Alle Fotos: Annette Schwindt


Diesen Beitrag weitersagen:

Schreibe einen Kommentar