Graue Person, die von roten Pfeilen bedrängt wird

Was ist normal?

Was ist eigentlich dieses „Normalsein“? Wie sieht das aus? Kann mir mal jemand einen zeigen, der diesem „Normal“ so richtig … Weiterlesen

Je ne joue plus

Verabschieden lernen

Etwas, das mir wirklich extrem schwer fällt, ist Menschen aus meinem Leben zu verabschieden. Damit meine ich das bewusste Sich-Verabschieden … Weiterlesen

Etikett mit der Aufschrift La Schwindt

Mein eigenes Etikett

Nachdem ich mich nun einige Zeit mit den (leider nur unbefriedigend voneinander abgrenzbaren) Definitionen von Hochsensibilität, Asperger und was Forschern … Weiterlesen

Love

Pour l’éternité

Par Annette Schwindt “Merci d‘ailleurs!” Tendrement il me sourit avec la moitié du visage qu’il savait encore contrôler. „Pourquoi?“, je … Weiterlesen

Blogger für Flüchtlinge

Mensch!

Was können wir tun? Was kann ich einzelner Mensch, mit meinen Mitteln tun, um dem Hass entgegen zu wirken? – Klein anfangen und hoffen, dass andere mitmachen… beim Menschsein.

Into the woods

Into the woods and the Jeremy days

When I heard that „Into the woods“ had been made a movie, I remembered the person who had introduced me to this musical about 25 years ago. His name was Jeremy from Bridgewater, New Jersey and he was an exchange student at my school in Speyer, Germany. He lived at my friend Christian’s house. He kept singing and quoting the muscial all the time and he said he wanted to become an actor. As life goes, we never heard from him again once he was back in the US… But we still wonder: Where is he today and what has become of him?

WeiterlesenInto the woods and the Jeremy days