Partnerwahl

(Diesen Text habe ich bereits 1999, kurz nach meiner mündlichen Magister-Prüfung in „Partnerwahl und Eheerfolg“ in Soziologie geschrieben) Ich dachte…WeiterlesenPartnerwahl

Zu wörtlich genommen

Während meines Romanistikstudiums hatte ich auch Italienischkurse, die wir dank der Abneigung des Lektoren gegen den uns zugewiesenen Raum im…WeiterlesenZu wörtlich genommen

Von Russland im Odenwald und anderen falschen Wegen

Andere Länder, andere Sitten. Das lernt der Speyerer nicht nur bei seinen Reisen, das lernt der Stadtführer auch von den…WeiterlesenVon Russland im Odenwald und anderen falschen Wegen

Sind wir nicht alle irgendwie Blüdel?

Mein Mann und ich hatten früher ein asiatisches Lieblingsrestaurant, das es inzwischen leider nicht mehr gibt. Dort konnte man in…WeiterlesenSind wir nicht alle irgendwie Blüdel?

Alles was recht ist

(Auch dieser Text fand sich in einem Backup meiner früheren Website wieder und wurde von mir nochmal überarbeitet.) Wer glaubt,…WeiterlesenAlles was recht ist

Kommunikation für Anfänger

(Als ich wegen meiner Herzprobleme vor einigen Jahren viel liegen musste, nahm ich die Welt draußen nur akustisch durch das…WeiterlesenKommunikation für Anfänger

Inklusion heißt selbstverständliches Miteinander

Vor einigen Jahren besuchte ich mal anlässlich der Paralympics eine 6. Klasse an einem der hiesigen Gymnasien, um mit ihnen…WeiterlesenInklusion heißt selbstverständliches Miteinander

Der Freundlichkeit eine Chance geben

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die einen Tag besser machen. So auch dieses Erlebnis heute: Da mein Mann als…WeiterlesenDer Freundlichkeit eine Chance geben

Was ist normal?

Was ist eigentlich dieses „Normalsein“? Wie sieht das aus? Kann mir mal jemand einen zeigen, der diesem „Normal“ so richtig…WeiterlesenWas ist normal?

Das Rätsel des Kiwischl

Weißt Du, was das ist? Schon mal gesehen? Das ist ein Kiwischl! Das ist sogar DER Kiwischl! Der einzige seiner Art!…WeiterlesenDas Rätsel des Kiwischl

Von wegen emanzipiert!

Leider muss ich immer wieder feststellen, dass sich Frauen oft selbst klein machen und sich nichts zutrauen. „Das kann ich…WeiterlesenVon wegen emanzipiert!

Pour l’éternité

Par Annette Schwindt “Merci d‘ailleurs!”Tendrement il me sourit avec la moitié du visage qu’il savait encore contrôler.„Pourquoi?“, je lui demandai.„Ben,…WeiterlesenPour l’éternité